Zart, natürlich, nicht auffällig – das sind Eigenschaften des richtigen Make-ups zur Arbeit. Wie schminken Sie eine Alltagsschminke Schritt für Schritt?

Wie ist ein richtiges Make-up zur Arbeit?

Unvollkommenheiten kaschieren

Im Make-up zur Arbeit ist es am wichtigsten, die Unvollkommenheiten (also Pickel oder geplatzte Äderchen) abzudecken. Frauen, die dem Kaschieren der Unvollkommenheiten viel Aufmerksamkeit schenken, machen einen positiven Eindruck – sie werden für gepflegte und glaubwürdige Personen gehalten. Die Aufgabe wird durch einen richtig angepassten Concealer erleichtert. Augenringe und andere Müdigkeitsmerkmale sind in der Arbeit bestimmt nicht gern gesehen. Das alltägliche Make-up soll die Gesichtshaut ausgeruht und strahlend machen.

Augen-Make-up zur Arbeit

Die Augen sollen sichtbar, aber nicht zu intensiv betont werden. Ein Paradox? Nein, wenn Sie nach einem weißen und einem schwarzen Augenstift greifen. Das Duo hilft, die Tiefe des Blicks zu betonen. Ein solches Make-up bleibt darüber hinaus unmerklich für Mitarbeiter.

Und was sollen Sie mit den Augenbrauen tun? Dünne Linien verursachen Unruhe, während dichte Härchen beim Zureden helfen. Es wäre am besten, die möglichst natürliche Form und Farbe der Augenbrauen zu bewahren.

Lippen-Make-up

Die intensiv geschminkten Lippen verleihen der Frau mehr Sinnlichkeit – ein solcher Effekt ist in der Arbeit doch unerwünscht. Aus diesem Grund soll der rote Lippenstift mit einem Lippenbalsam in Rosa oder Braun ersetzt werden. Auf diese Art und Weise sehen Sie professionell aus.

Fixierung des Make-ups

Es gibt nichts Schlechteres als die verschmierte Mascara oder die gebröckelten Lidschatten, insbesondere in der Arbeit. Ein solches Aussehen weckt kein Vertrauen. Wenn Sie keine Zeit dafür haben, präzis zu schminken, machen Sie besser ein zartes Make-up.

Allgemeine Hinweise

Highlighter und Rouge mit Brokatpartikeln sehen effektvoll am Abend aus, zur Arbeit passen sie aber nicht. Im Make-up zur Arbeit ist das Maß notwendig – insbesondere bei schönem Teint, dunklen Wimpern und Augenbrauen und vollen Lippen. Das sind ohne Zweifel unbestrittene Vorteile, die in der Arbeit zu intensiv betont werden sollten. Es ist wirklich ausreichend, Unvollkommenheiten abzudecken und ein leichtes Make-up zu schminken.

Die Arbeit ist natürlich ein allgemeiner Begriff und kann verschiedene Formen haben. Im Büro soll das Make-up leicht sein und aus abgetönten Farben bestehen. Wenn Sie in der Unterhaltungsbranche oder Werbung arbeiten, können Sie sich ein bisschen Wahnsinn gönnen. In der Gastronomie spielt Reinlichkeit die wichtigste Rolle und in der Arbeit mit Kindern ist die Natürlichkeit am wichtigsten.

Make-up zur Arbeit Schritt für Schritt

  1. Tragen Sie eine glättende Make-up-Grundierung auf das gereinigte Gesicht auf.
  2. Tragen Sie eine BB-Creme oder eine richtig ausgewählte Foundation mithilfe eines Make-up-Schwamms auf.
  3. Schminken Sie die Augenlider mit einem matten, cremigen Lidschatten (er soll bis zu Augenbrauen verstrichen werden).
  4. Betonen Sie die Wasserlinie (die untere, innere Augenlinie) mit einem weißen Augenstift.
  5. Betonen Sie die obere, innere Augenlinie mit einem schwarzen Augenstift.
  6. Ziehen Sie einen schwarzen Lidstrich (mit einem Augenstift oder Eyeliner) den oberen Wimpernansatz entlang.
  7. Betonen Sie die Lidfalte mit einem matten, dunkelbeigen Lidschatten (Hilfreich ist dabei ein kugelförmiger Make-up-Pinsel).
  8. Tuschen Sie die Wimpern – tragen Sie maximal drei Schichten einer guten Mascara auf.
  9. Reinigen Sie diese Gesichtsteile, die durch den Lidschatten beschmutzt wurden. Kaschieren Sie Äderchen und Augenringe mit einem grünen Concealer.
  10. Pudern Sie das Gesicht, um das Make-up zu fixieren und das Gesicht zu mattieren, ohne einen Maskeneffekt zu erreichen. Zu diesem Zwecke wäre ein transparenter Puder am besten.
  11. Tragen Sie einen Bronzer ohne Brokat unter die Wangenknochen auf.
  12. Formen Sie die Augenbrauen mit einem kleinen Kamm. Wenn Sie dicht sind, können sie mit einem Wachs modelliert werden. Dünne Augenbrauen sollen mit einem Stift betont werden.
  13. Schminken Sie die Lippen mit einem pflegenden Lippenbalsam in einer natürlichen Farbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.