Unabhängig von der Jahreszeit ist unsere Haut der Wirkung der schädlichen Außenfaktoren ausgesetzt. Im Winter verschlechtern ihren Zustand solche Faktoren wie Heizung, Frost und Wind, und im Sommer – Klimaanlage und Sonne. Der Wirkung der Sonnenstrahlen sind wir jedoch das ganze Jahr über ausgesetzt. Das bezieht sich auch auf den Zigarettenrauch. Viele Personen sorgen für die Haut nicht, denn sie verwenden zur Hautpflege in der Regel nur warmes Wasser und Seife. Im Endeffekt ist die Haut trocken und fühlt sich rau an. Welche Kosmetikprodukte für empfindliche und allergische Haut sollten Sie wählen und wie sollten sie richtig verwendet werden? Welche Produkte werden für empfindliche Augen empfohlen?

Kosmetikprodukte für empfindliche und allergische Haut

Wo liegt der Unterschied zwischen den Kosmetikprodukten für empfindliche und allergische Haut und den traditionellen Pflegeprodukten? Die Rede ist hier vor allem von einer kurzen Liste der Inhaltsstoffe, die den Reizungen vorbeugt. Solche Produkte enthalten nur wenige Duftstoffe und Konservierungsstoffe und sind reich an lindernden Substanzen, z.B. Panthenol. Die Zusammensetzung der Produkte für empfindliche und allergische Haut muss sicher sein, deshalb ist sie frei von Schwermetallen, wie Nickel.

In Anbetracht der Farbstoffe sind die Kosmetikprodukte zum Make-up eine Gruppe von Produkten, die Reizungen und Rötungen am häufigsten hervorrufen. Die Farbstoffe können für die Haut gefährlich sein, denn sie wirken in der Regel okklusiv, also hinterlassen auf der Haut eine dünne Schicht. Im Effekt können die Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte in die Haut tief einziehen, was Reizungen verursachen kann.

  • Foundations für empfindliche und allergische Haut
    Sie enthalten in der Regel feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe und UV-Filter, die empfindliche Haut vor den UV-Strahlen schützen. Wenn Sie Probleme mit Pickeln und Pusteln haben, sollten Sie dann nach einem Produkt aus der Apotheke greifen, das solche Unvollkommenheiten der Haut behandelt. Eine solche Foundation mattiert die Haut, aber trocknet sie nicht aus. Zur Wahl stehen Foundations für trockene und unreine Haut, und sogar Produkte für reife Haut, die Anti-Aging-Eigenschaften haben.
  • Puder für empfindliche und allergische Haut
    Alle Frauen, besonders diese mit empfindlicher Haut, sollten nie vergessen, dass Schwämme und Pinsel regelmäßig gereinigt werden müssen. Wenigstens einmal pro Woche sollten Sie sie mit Wasser und Seife genau reinigen. Schwämme und Pinsel müssen Sie nach dem Reinigen darüber hinaus sehr gut trocknen. Je besser Sie für die Hygiene sorgen, desto besser schützen Sie Ihre Haut.

Bei empfindlicher Haut wird ein transparenter Puder oder ein Bronzepuder empfohlen, der in jeder Apotheke erhältlich ist. Frauen, die zusätzlich fettige oder Mischhaut haben, sollten solche Puder wählen, die den überschüssigen Talg aufsaugen, also die Haut mattieren. Wenn Sie der Haut einen schönen Glanz verleihen wollen, greifen Sie dann nach einem aufhellenden Puder. Dank den speziellen Pigmenten bewahrt die Haut ein schönes Kolorit, unabhängig von der Beleuchtung.

Welche Kosmetikprodukte für empfindliche Haut?

Die Kosmetikprodukte für empfindliche Haut besitzen auf der Verpackung eine spezielle Anmerkung: „Produkt für empfindliche Haut“ oder „hypoallergenes Produkt“.

Der Hersteller kann jedoch nur dann eine solche Information platzieren, wenn er notwendige Untersuchungen unter den Personen mit empfindlicher oder allergischer Haut durchgeführt hat. Solche Untersuchungen kann Arzt, Chemiker, Biologe oder Pharmazeut durchführen. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen müssen in den Dokumenten des Produkts berücksichtigt werden. Solche Informationen werden bei Bedarf dem Kontrollinstitut mitgeteilt.

Wie sollten die Kosmetikprodukte für empfindliche und allergische Haut richtig verwendet werden?

Es gibt leider kein Produkt, das für empfindliche Haut völlig sicher ist. Wir wissen leider nicht, ob die Foundation, die wir gerade kaufen, unsere Haut nicht reizt. Reizungen und Rötungen können nämlich sogar hypoallergene Kosmetikprodukte verursachen. Aus diesem Grund sollten Sie die Produkte in kleinen Verpackungen wählen – der Verlust wird dann geringer sein.

Es lohnt sich auch, in den Drogerien um kostenlose Kosmetikproben zu bitten. Neue Kosmetikprodukte sollten Sie zunächst testen und sie z.B. auf die Haut hinter dem Ohr auftragen. Wenn Sie nach drei Tagen keine allergischen Reaktionen bemerken, können Sie dann das Produkt auf die gesamte Gesichtshaut auftragen. Neue Lidschatten oder Mascaras sollten Sie vor einer wichtigen Party nicht testen. Die ersten Proben sollten Sie zu Hause durchführen und bei Bedarf das Produkt mit einem Mizellen-Reinigungswasser entfernen. Sie sollten auch die Produkte zum Make-up schrittweise wechseln. Sie werden dann sicher sein, welches Produkt eventuelle Reizungen hervorgerufen hat.

Wenn Sie Reizungen oder Rötungen bemerkt haben, sollten Sie dann auf das Produkt verzichten, das solche Reizungen hervorgerufen hat. Wenn Sie jedoch nicht sicher sind, welches Produkt daran schuldig ist, verzichten Sie am besten auf alle Produkte, die Sie gerade verwenden. Kaufen Sie dann in der Apotheke spezielle, antiallergische Medikamente. Wenn Reizungen nicht verschwinden, sollten Sie sich mit dem Hautarzt beraten.

Kosmetikprodukte für empfindliche Augen

Empfindliche oder allergische Haut schließt die Anwendung von Kosmetikprodukten zum Augen-Make-up nicht aus. Solche Produkte sollten jedoch bestimmte Bedingungen erfüllen:

  • Mascaras
    Sie sollten nicht wasserfest sein, denn das Abschminken erfordert dann ein intensives Reiben der Augen.
  • Lidschatten
    Sie sollten keinesfalls bröckeln. In den Apotheken sind cremige Lidschatten erhältlich, die gegen Reiben resistent sind. Beachtenswert sind auch die Lidschatten mit Vitamin E, das die Haut um die Augen herum pflegt.
  • Kajalstifte
    Wenn Sie sich für einen Lidstrich entschieden haben, sollten Sie den Kajalstift direkt zwischen den Wimpern auftragen. Den Teil des Augenlids, der sich gleich über den Wimpern befindet, sollten Sie mit keinem Kosmetikprodukt bedecken. Die Kajalstifte müssen weich sein, denn ihre Inhaltsstoffe minimieren dann die Reibung und trocknen die Haut nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.