Hier zu viel Fett, dort zu viel Fett und Sommer nähert mit großen Schritten. Was ist zu tun? Außer Diät, Training und Kosmetik können Sie sich für eine Behandlung entscheiden. Überprüfen Sie, wie die Fettabsaugung verläuft und welche Effekte garantiert.

Was ist Fettabsaugung?

Die Fettabsaugung wird anders Liposuktion genannt und besteht im Zerstören des Fettgewebes mithilfe der Ultraschallwellen. Das Gerät erzeugt Bläschen, die unter der Haut zerfallen und die Fettzellen zerstören. Ihre Elemente werden durch den Harnapparat und das lymphatische System ausgeschieden. Auf diese Art und Weise ist es möglich, ein paar Kilo abzunehmen, Cellulite zu bewältigen, Wasserübermaß und Anschwellungen zu entfernen.

Nicht jede Person kann sich aber für die Fettabsaugung entscheiden. Das sind Kontraindikationen:

  • Metallimplantate im Körper, Herzschrittmacher, Insulinpumpe;
  • Venenthrombose;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Kreislaufstörungen;
  • Krebskrankheiten;
  • Hernie;
  • verringerte Blutgerinnung;
  • nicht geheilte Zuckerkrankheit;
  • Nieren- und Leberinsuffizienz;
  • Migräne.

Wie verläuft die Fettabsaugung?

An den ausgewählten Körperteil wird der Kopf des Geräts angelegt – er saugt die Haut mit der bestimmten Kraft für ein paar Sekunden lang auf. In dieser Zeit kommt es zum Zerstören der Fettmoleküle. Die Behandlung wird nach 30 Minuten wiederholt. Direkt nach der Behandlung lässt sich Kribbeln und Ohrensausen empfinden. Die Fettabsaugung ist völlig schmerzlos und sicher. Ein Unbehagen kann lediglich von Personen mit der faserigen Cellulite spüren.

Fettabsaugung – Effekte und Häufigkeit

Die Liposuktion gibt folgende Effekte: verringert das Fettgewebe, reduziert die Cellulite, bewältigt die Anschwellungen, entfernt das Wasserübermaß aus dem Organismus. Wenn Sie die Effekte der Fettabsaugung beschleunigen wollen, beachten Sie folgende Regeln:

  1. Trinken Sie jeden Tag ca. 2 l Mineralwasser.
  2. Essen Sie weniger Fette und Kohlenhydrate.
  3. Verzichten Sie auf Alkohol und andere Genussmittel.
  4. Nehmen Sie keine Antibiotika und Schmerzmittel ein.
  5. Erhöhen Sie die physische Aktivität.

Die Fettabsaugung wird einmal oder zweimal in der Woche ca. 3–6 Wochen lang durchgeführt. Es wird empfohlen, sich für eine Serie von 6 bis 12 Behandlungen (in Abhängigkeit vom Grad des Problems) zu entscheiden. Die Kur wird an die individuellen Hautprobleme angepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.